Crisis Management Planning

 


BC/DR Quick-Check:


Durch Identifikation und Bewertung der wichtigsten Unternehmensprozesse und der eingesetzten Systeme bzw. IT-Prozesse werden die Risiken von Systemausfällen und die Wiederherstellungsroutinen untersucht und bewertet.

Als Ergebnis des Checks erhält der Auftraggeber eine Bestandsaufnahme seiner Prozesse und Systeme mit jeweiligen Risikofaktoren, anhand derer nötige Maßnahmen abgeleitet und umgesetzt werden können, um die Gefahren von Betriebsunterbrechungen aufgrund von IT-Ausfällen zu reduzieren.


Zielklientel: KMU bis 50 Bildschirm-Arbeitsplätze

Aufwand: je nach Unternehmensgröße und Geschäftsmodell: 1 – 3 Personentage.



Prüfung der (bestehenden) Business Continuity Maßnahmen:


In der Funktion einer ausgelagerten „Internen Revision“ erfolgt eine Prüfung der im Unternehmen bereits umgesetzten Maßnahmen zur Sicherstellung des laufenden IT-Betriebs zur Unterstützung der Unternehmensprozesse.

Der Umfang der Prüfung erfolgt in Absprache mit dem Auftraggeber und kann von der Prüfung einer einzelnen Applikation bis hin zur Prüfung des gesamten IT-Systems (inklusive Outsourcing-Partner) variieren.

Ausgangsbasis für die Prüfung von Business Continuity Maßnahmen sind vorhandene (dokumentierte oder mündlich kommunizierte) Service-Level Vereinbarungen für alle kritischen Geschäftsprozesse durch den jeweiligen Prozess- oder Daten-Owner.


Ergebnis:

Detaillierter Prüfbericht mit Bestandsaufnahme und eventuellen Verbesserungsvorschlägen samt Präsentation des Berichts. Der Prüfbericht enthält keine konkreten Umsetzungsmaßnahmen, sondern dient lediglich als Grundlage für die Erarbeitung von Umsetzungsmaßnahmen.


Zielklientel: KMU und mittelständische Unternehmen

Aufwand: ab 3 Personentagen, abhängig vom Auftragsumfang



Beratung zum Aufbau einer effektiven Business Continuity Strategie:


Aufbauend auf dem BC/DC Quick-Check unterstützen unsere Spezialisten entweder in der Funktion eines Projektleiters oder eines Projektcoachs das Unternehmen beim Aufbau einer effektiven und effizienten Business Continuity Strategie mit detaillierten Umsetzungsmaßnahmen für alle Geschäftsprozesse. Die Beratungsleistungen beinhalten keine Mitarbeit bei der konkreten Umsetzung der erarbeiteten Maßnahmen. Die Implementierung der Business Continuity Strategie und Disaster Recovery Maßnahmen kann entweder durch Mitarbeiter des Auftraggebers, durch externe Dritte oder mittels separater Beauftragung (Projektleitung für Implementierung) durch bronco.at erfolgen.


Ergebnis:

  • Identifikation und Bewertung kritischer Geschäftsprozesse

  • Definition von Service Level Vereinbarungen je Prozess durch den Prozess-Owner

  • Erstellung eines Maßnahmenkatalogs für die Gewährleistung der Service Levels

  • Definition von IT-Prozessen und Verantwortlichkeiten innerhalb der IT-Organisation

  • Dokumentationen, Arbeitsanweisungen, Checklisten.


Zielklientel: KMU und mittelständische Unternehmen

Aufwand: abhängig von der Funktion im Projekt (Projektleiter oder Coach)

Projektleiter erfahrungsgemäß ca. 15% - 20% vom Gesamtprojektumfang

Projektcoach nach jeweiligem Bedarf



Projektleitung für Implementierung einer bestehenden Business Continuity Strategie:


Auf Basis einer vorhandenen Business Continuity Strategie erfolgen gemeinsam mit der IT-Organisation des Auftraggebers konkrete Umsetzungsmaßnahmen zur Gewährleistung der in den Service Levels vereinbarten Systemverfügbarkeit.

Das Leistungsspektrum beinhaltet:

  • Projektleitung

  • Technische Unterstützung der IT-Organisation

Zielklientel: KMU und mittelständische Unternehmen

Aufwand: Projektleiter ca. 15% - 20% vom Gesamtprojektumfang